Zellbiologie am Sonntag

Heute klaue ich meinen Blogeintrag mal von Facebook, mit Quellenangabe selbstverständlich!

C Juliane Vieregge hat Kristina Paßbergs Status geteilt.
vor etwa einer Stunde
Schon wieder was gelernt. Entropiezunahme – was für ein Wort! Danke!

#Zellbiologie am Sonntag:

Unser ICH ist kein Einzelwesen. Jeder Mensch ist ein funktioneller Verbund von 100 Billionen Zellen. Zellen besitzen einen eigenen Stoffwechsel, können kommunizieren, haben unterschiedliche Formen und Funktionen, können sich reproduzieren und sterben. Sie sind also die kleinste, uns bekannte Lebensform. Ergo, der Mensch ist eine Entität aus 100 Billionen Entitäten. Da jedoch alles, inklusive des Universums, die Tendenz hat zu entropieren (Entropiezunahme = die Tendenz unordentlich zu werden – sich auszudehnen) benötigt der Mensch verdammt viel Energie, um seine Zellen zusammenzuhalten. Zucker ist eine sehr angenehme Form der Energiezufuhr (wie ich finde) – merkt euch das, wenn ihr mal wieder etwas „zerstreut“ seid. Außerdem ist es auch überhaupt nicht egoistisch, wenn ihr die ganze Schokolade allein aufesst – ihr tut es fürs Gemeinwohl von 100 Billionen Zellen! In diesem Sinne, werde ich mich jetzt meiner ersten guten Tat an diesem Sonntag widmen …