Von Karten und Achsen (Heimat IV)

Zum zweiten Mal die Rheinebene gezogen*, abergläubische Reflexe durchzucken mein Gehirn, kann kein Zufall, kann kein Zufall, und sogar Sankt Augustin, dieses Mininest, ist detailfreudig deutlich dargestellt, daneben Siegburg oder Troisdorf – Namen, die ich vor einem Jahr nicht mal kannte, hier erscheinen sie unter dem Stichwort Landschaftsplanung:

Sogenannte Siedlungs-, Gewerbe- und Verkehrsflächen sind rosa, sie sind in der Überzahl, Grün weist die Erhaltung eines bestehenden, vielfältigen Landschaftsteiles aus, Gelb markiert die Wiederherstellung eines geschädigten, vernachlässigten Landschaftsteiles, u.s.w.

Weiter südlich käme irgendwann Bad Neuenahr. Das sagte mir vor einem Jahr auch noch nichts, und jetzt bin ich fast schon ein bisschen zu Hause da. Da-ist-das-haus-vom-ni-ko-laus. Und ich, ich habe den Schlüssel dazu. Ich habe das Haus schon bewacht, gereinigt, geschmückt, ich habe darin geliebt, gearbeitet, gekocht, gegessen, gestritten. Ich habe Menschen in dem Haus kennen gelernt. Neugierige, wohlwollende, ablehnende und sogar feindliche, das kommt von den alten und neuen Bundesländern. Wessis und Ossis, die Allianz der Arroganten und die Brigade der Jammerlappen, da wallen die Emotionen auf, einmal habe ich Minderheitenschutz beantragt.

Das ist kalter Krieg. Sagt PM und macht ganz schmalen Augen, als ich eine unbedachte Behauptung aufstelle. Da ist er empfindlich.

Du irrst dich, sagt er, und ich sage: Okay, es könnte auch anders gewesen sein, die Leute mit den Silberzähnen müssen nicht unbedingt Polen oder Russen gewesen sein.

Vielleicht waren es Griechen, sagt PM, und ich: Ja, das könnte sogar möglich sein.

Es waren keine Griechen. Es waren Russen, ich weiß es wieder, es ist mir wieder eingefallen, aber ich sag es nicht. Ist ja auch egal. Bei diesen Themen gehe ich auf rohen Eiern, ein falsches Wort, und PM’s Augen werden wieder schmal und kalt und schießen Blitze, die mir in die Haut schneiden.

Auf der Rückseite der Landkarte ist Thüringen: Jena, Zella Mehlis, Eisenach. In Eisenach tropft die Geschichte von den Wänden, sagt PM, der Eisenacher. Auch hier geht es um Landschaftsplanung. Auf dem Ausschnitt von Deutschlands schönstem neuen Bundesland sind die Flüsse pinkfarben markiert. Pink bedeutet: Landesbedeutsame Entwicklungsachse.

Warum nicht Entwicklungsbedeutsame Landesachse? Die ginge dann von meinem Land in dein Land, und sie wäre auch pinkfarben, und die Karte müsste wöchentlich oder täglich oder stündlich neu gedruckt werden.

……………………..
*Schreibübung; der Schreibanlass ist eine zufällig aufgeschlagene oder gezogene Landkartenseite.