Stratfor, George Friedman und die US-Strategie in Sachen Ukraine – und Illner!

www.kla.tv/5586

Das youtube-Video „Stratfor – George Friedman“ muss man leider gesehen haben.

Eigentlich gibt es kein wichtigeres Thema als dieses, wenn die Auseinandersetzung damit nicht so deprimierend wäre. Friedman gibt in einmalig unmissverständlicher Weise die US-Strategie in der Ukraine und in Sachen US-Weltmacht preis:

„Die Deutschen haben ein sehr komplexes Verhältnis zu den Russen. … Die Hauptbefürchtung der USA ist, dass deutsches Kapital und deutsche Technologien mit russischen Rohstoff-Ressourcen und russischer Arbeitskraft sich zu einer einzigartigen Kombination verbinden, die DIE USA SEIT EINEM JAHRHUNDERT ZU VERHINDERN SUCHEN.“

Friedman rechtfertigt Nato-Aktionen übrigens ausdrücklich auch, wenn sie moralisch nicht vertretbar sind…

Ich habe das Video heute Morgen auf „der Freitag“-Seite entdeckt. – Wer gestern Abend Maybrit Illner gesehen hat, (was, nebenbei, schwer zu ertragen war), der hat mitbekommen, wie viel von dem, was Friedman im Februar 2015 vor dem Stratfor-Club verkündet hat, schon realisiert worden ist. Kommuniziert von Generalleutnant Bob Hodges, Oberbefehlshaber des amerikanischen Heeres in Europa und sozusagen die Stimme aus dem Nato-Hauptquartier in Brüssel (soviel zum Erkenntnisgehalt dieses Unsympaths).

www.kla.tv/5586