Seit heute

Seit heute bin ich alleinige Eigentümerin meiner Wohnung.

Seit heute habe ich alleine einen großen Schuldenberg abzutragen.

Seit heute sind Bedrohung, Unehrlichkeit, Verachtung und Destruktion endgültig aus meinem Leben  verschwunden.

Seit heute weiß ich, dass, wer sich selbst belügt, Andere nur belügen kann.

Seit heute weiß ich, dass Menschen – ich – sich ändern können. Dank an meine Frau Tietze (die in Wirklichkeit natürlich nicht Frau Tietze heißt, so heißt sie nur bei Loriot, sondern Herr Dr. K.).

Seit heute weiß ich, dass ich den Weg der Bedrohung, der Unehrlichkeit, der Verachtung, der Destruktion mir nicht freiwillig ausgesucht habe, sondern weil er mir von kleinst auf vertraut war. (Manchmal suchen wir das Vertraute, auch wenn es das Schlechte ist…)

Seit heute weiß ich, dass der Schmerz einer jahrelangen Verletzung, die ich immer und immer wieder umgewertet, uminterpretiert, gerechtfertigt und letztlich akzeptiert habe, bleibende Spuren zurückgelassen hat.

Seit heute weiß ich, dass ich meiner Wahrnehmung trauen kann.

Seit heute weiß ich, wie es ist, in eine vertraute Straße einzubiegen und sich zu Hause zu fühlen.