Die Linke und der Islam

Daniel Krause: „‚Linke‘ Werte sind für mich: Gleichberechtigung von Frauen und Männern, von Mädchen und Jungen, von Homosexuellen und Heterosexuellen, gewaltfreie Kindererziehung sowie Trennung von Staat und Kirche.
Ich bin dankbar dafür, dass die Generation der 68er diese Werte in Deutschland etabliert hat.
Leider ist ausgerechnet vielen ‚linken‘ Milieus nicht bewusst, wie sehr der radikale Islam genau diese Werte bedroht.
In islamistischen Ländern werden Frauen bei Ehebruch hingerichtet, und es werden Homosexuelle zu Tode gefoltert.
Dazu darf man als Linker nicht schweigen. Zu schweigen wäre ein Verrat an linken Errungenschaften.
Nun zum Unterschied zwischen „linker” und „rechter” Islamkritik: „Rechte” Islamkritiker spielen gerne Religionen gegeneinander aus. Sie verherrlichen das Christentum, während sie den Islam verteufeln. Das finde ich intolerant. Hinter der Islamkritik rechter Parteien verbirgt sich oft pure Fremdenfeindlichkeit.
Als Linker sieht man alle Religionen gleichermaßen kritisch.“

(Daniel Krause, Als Linker gegen Islamismus, HJB Verlag* 2013)

(*laut Wikipedia ein rechter Verlag, hm, entweder irrt hier Wiki, oder der Verlag hat sein Image gewechselt oder der Autor hat keinen anderen Verlag gefunden, was einiges über die dt.sprachige Verlagswelt aussagen würde…)