o. B.

Jetzt: wo alles vorbei ist.
Zustand von Schwäche, Zerbrechlichkeit – kann die Worte kaum schreiben – ein verhasstes Gefühl, das ich nicht zulassen will. Drei Jahre die volle Konzentration auf Starksein, Wachsein, Sich-nicht-einmachen-lassen, Kopf hoch und Krone richten, immer doch!, egal, wie oft und wie schief sie auch sitzt.
Jetzt: tuts hier weh und da stimmts auch nicht, allerlei Untersuchungen, den Tatsachen ins Auge sehen, na klar, immer doch und bloß nicht wehleidig.
Alles ohne Befund, bisher, zum Glück,
jetzt: bloß nicht krank werden, OMG!, ich hab doch noch so viel vor –
Ich fange doch gerade erst an –