Als wäre

Gerade frage ich mich, während ich die müde Kaffeeplörre aus transparentdünnem, folglich brandheißem Plastikbecher schlürfe und das Stück Welt zwischen Mainz und Mannheim an mir vorbeiziehen lasse (durch die Erhabenheit des Zugfensters), was sie heute ohne mich machen.
Komisches Gefühl.

In B.N. so krank geworden, dass ich nicht nach Hause fahren konnte. Der Winter ist zurück. Außentemperatur um die 7 Grad, der Himmel ein Wolkengebräu, dazwischen babyblaue Flecken, die der Wind sofort wieder zuschiebt. Aber die Wiesen sind knallgrün und knallgelb und reichen bis an den Horizont, wo sich Windräder drehen und Hügelketten verblassen, als wäre es für immer in Ordnung.

Hinter Heidelberg dann: Schnee! Nix Grün, nix Gelb. Nur Weiß und Grau …