St 21

10 Mrd. Euro soll Stuttgart 21 jetzt voraussichtlich kosten – statt der ursprünglich veranschlagten 2,1 Milliarden. Der Bundesrechnungshof ist hilflos: Die Deutsche Bahn verhindere Überprüfungen und baue einfach weiter. In Stuttgart, versteht sich! Alle anderen Schwachstellen im Schienennetz müssen noch so 50 bis 100 Jahre warten.
Kann mich an ganz frühe Statements der Bürgerinitiative erinnern, wo exactement diese Prognosen aufgestellt wurden. Das waren ja alles Experten aus dem Ingenieurs- und Finanzwesen, sozusagen. Boris Palmer zum Beispiel, dem wurde von der DB direkt mal ein reichlich lukratives Job-Angebot gemacht (was viel über seine Kompetenzen aussagt, was dieser natürlich ausschlug) …
Das ist sehr merkwürdig dabei zuzusehen, wie eine Sache dermaßen aus dem Ruder läuft, und die Ratten können das sinkende Schiff jetzt wohl nicht mehr verlassen.