Aufgetaucht

Karina ist wieder aufgetaucht. Sie hat ein kompliziertes Privatleben, da kann man schon mal die Übersicht verlieren. Die Zusammenfassung lässt sie im Stehen in der Küche bei einem Glas Buttermilch raus, weil Kaffee zu lange dauern würde, weil sie schon wieder auf dem Sprung ist. Kryptische Eckdaten sind zum einen Mann und Kinder, die sie aus der Ferne managt, ein verrückter Holländer, der mehr von ihr will als sie von ihm, und dann ist da noch ein richtig alter Philosoph, in den hat sie sich verliebt. Auf einer Fortbildung. Aber so was von! Karina hat ihren Rucksack auf, wie immer, ich kenne sie nur mit diesem großräumigen Rucksack, den sie auch zum Buttermilchtrinken nicht abnimmt, sie ist auf dem Sprung ins Seminar oder zum verrückten Holländer oder zum uralten Philosophen oder zu irgendeiner Fortbildung in Glasgow oder Brüssel oder Amsterdam, weshalb sich die Küchentreffen mit ihr leider an einer Hand abzählen lassen.