Wochenende der anderen Art

Samstag, Tübingen. Gestern Arbeitsfrühstück bei Bea. Sowohl in kulinarischer als auch geistiger Hinsicht maximal gehaltvoll. Bea hat es drauf, in ihrer leisen Art Dinge, die ihr wichtig sind, drei Mal zu wiederholen. Das ist mir erst aufgefallen, als ich die Aufnahme unseres Gespräches abgehört habe.

Bea kann Schwerpunkte setzen. In diesem Fall hat sie die entscheidenden Inputs gegeben.

Aus dem Gespräch ist heute Nacht um halb drei ein Text fertig geworden. Der dritte Essay des Buchprojekts.

Ein Wochenende ohne PM. Komisch, aber die richtige Entscheidung. Ich werde einfach nicht gesund. Das ist mein Plan für dieses WE: Auschlafen, keine Termine, keine Verpflichtungen, am Buch weiterarbeiten. Also gesund werden.

Ich vermisse ihn trotzdem.