Mond

Weißgolden, scharfkantig, bombastisch hängt der Mond über dem Galgenberg, so dicht überm schwarz gezacktem Horizont, als wollte er gleich runter rollen.

Wir bleiben stehen, Thea und ich, kommen aus der Lorettokneipe zurück, wir arbeiten beide zu viel und das Glas Rotwein hat uns nicht wirklich besänftigt, wir bleiben stehen und starren den Mond an, guck mal, sagt Thea, heute ist er ganz voll, ich dachte gestern war Vollmond, aber heute ist er erst echt perfekt.

Perfekter Vollmond, du Dramaqueen, du! Musst du einem schon wieder so zusetzen …