Zwischen den Extremen

Sonntag. Neben vielem anderen habe ich jetzt hier in München einmal mehr kapiert, wie verzerrt manche Themen in der Öffentlichkeit und in den Medien dargestellt werden. Aus einer Art Hilflosigkeit heraus, meint GG freundlich, und sie findet, dass hinter der Ironiefassade immer auch ein Interesse an ihrer Sache spürbar sei. Ihre Haltung ist konsequent versöhnlich. Wir hatten ein intensives Gespräch über fünf Stunden. Starke persönliche Motivation meinerseits, auch was GG’s politischen Background betrifft. Vier Menschen, die ihr nahe standen, hat sie in den letzten Jahren in den Tod begleitet. Sie ist nie vorwurfsvoll oder jammerig. Man merkt ihr die intensive Arbeit an sich selbst an. Sie ist mit den bekanntesten US-Megastars befreundet bzw familiär liiert. Sie lebt bescheiden und auf das Wesentliche reduziert. Ein Leben zwischen den Extremen.