Hass. Mein Weihnachtstext.

Montag. Unfertige Persönlichkeiten hassen. Vor paar Tagen eine unheimliche Begegnung der dritten Art. Sie kulminierte für mich in der sehr leisen, wie zu sich selbst gesprochenen, höchst unkontrollierten, höchst unsachlichen, aber längst in den tiefsten Untiefen rumorenden (und eben nicht gereiften, im Sinne von erwachsenen) Äußerung, gegen mich gerichtet: „Nein, Sie stehen auf andere Sachen.“

Andere Sachen …. hmmm! Abgesehen von den Bildern, die hinter dieser Äußerung stehen mögen (und die ich nicht kennen will), ist es dieses Andere, dass rot und aggressiv leuchtet. Wie kann eine anders sein? Als der große alte Mann, der Kohlhaas, der schon so viel größere Schlachten geschlagen hat? Wie kann eine andere professionelle Wege einschlagen, die dieser große Unangreifbare sich nicht einmal vorzustellen vermag?

Ich saß in einem geschützten Raum, umgeben von nicht unkritischen, jedoch auf meine Arbeit und mein Können und Wissen vertrauenden, kollegial verbundenen Menschen. Doch auch ohne diesen wohlwollenden Schutz hätte ich die Situation bewältigt. Ich war vorbereitet.

Ich glaube, als eine Person, die etwas von sich und der Welt will, stellst du immer eine Provokation dar. Als Frau, die zu dem Zweck Verstand und Rhetorik einsetzt und außerdem auf schöne Schuhe steht – auch so ein Ding – , bist du eine noch größere Provokation. Die größte aber ist es (für unfertige Menschen, und mögen sie biologisch noch so alt sein), ein Buch zu schreiben. Das ist Öffentlichkeit. Wie kann die es wagen?

Einmal hat sich einer auf irgendeiner Feier so von hinten an mich ran gerobbt, ich kannte den gar nicht, und sagte ganz leise (die leisen Töne sind die entlarvendsten): „Du veröffentlichst ja deine Texte. Dann findest du wohl, dass du gut schreiben kannst?“

Solche Sätze, die von nichts als einer grenzenlosen Unwissenheit zeugen, sollte man im Raum stehen lassen. Nicht kommentieren. Die arbeiten von selbst. Für dich. Du kannst es direkt sehen. Die lassen den Absender in seiner ganzen Erbärmlichkeit stehen und fliegen dir zu.

An solchen Sätzen, an solchen Situationen wächst du, wenn du es zulässt.

Ja, ich stehe auf andere Sachen.