Lieblingsbuch

Montag. Irgendwie lese ich manche Bücher mit großer Verspätung. Dafür mit nicht weniger Begeisterung. Wie jetzt Wolf Haas‘ Verteidigung der Missionarsstellung. Der Roman spielt mit den verschiedenen Realitätsebenen und mit der Leserin auf Teufel komm raus. Haas ist Linguist, habe ich gelesen. Vielleicht deshalb schillert die Geschichte von der erste Seite an …