So genau …

Sonntag. Der Bundestag hat die Beteiligung am Syrienkrieg beschlossen.

„Für welche Seite sind wir dort im Einsatz?“, fragt Klaas Butenschön die Abgeordneten, als sie den Plenarsaal verlassen. Eigentlich die nächstliegende Frage (wenn schon nicht klar ist, was deutsche Soldatinnen und Soldaten überhaupt in Syrien verloren haben).

Die Antworten muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

  • Waldemar Westermayer (CDU): „Wir sind …, tja, eine gute Frage…“
  • Thorsten Hoffmann (CDU): „Wir sind natürlich für die Gemeinschaft.“
  • Roland Kiesewetter (CDU): „Wir kämpfen für die Interessen Europas und Deutschlands.“
  • Dorothee Schlegl (SPD): „Auf der Seite der Menschen.“

„So genau kenne ich mich da nicht aus“, fügt Schlegl hinzu, als Klaas ihr sämtliche  Optionen / politischen Gruppierungen in Syrien aufzählt. Mit diesem Statement scheint sie für alle befragten Abgeordneten des Deutschen Bundestages zu sprechen.

Sie alle haben übrigens FÜR den deutschen Militär-Einsatz in Syrien gestimmt.