Danke, Papst

“Ich bin einfach dagegen, die Komplexität auf
die Unterscheidung zwischen Guten und Bösen zu
reduzieren, ohne über die Wurzeln und Interessen
nachzudenken, die sehr komplex sind.”

Sogar Papst Franziskus pfeift es inzwischen von den Dächern – in einem Interview bestätigt er das Narrativ des Kremls, wonach die NATO eine Mitschuld an der russischen Invasion in der Ukraine trage – was nicht als Rechtfertigung für den Krieg gemeint ist. Das Oberhaupt der Katholischen Kirche warf dem Verteidigungsbündnis unter anderem ein “Bellen an Russlands Tür” vor. Wie lange wollen die sog. Leitmedien sich dieser Version noch verschließen, um mit Panikmache und Kriegstreiberei die Stimmung weiter anzuheizen?