Berührt

Freitag, B.N. Mich berührt, wenn Menschen alle ihre Energie darauf verwenden, dass eine Sache gut wird. Dann in ihr Gesicht zu sehen, dieses Leuchten, das von bescheidenem Stolz und Demut zeugt, von dem Wissen, dass Arbeit immer auch Scheitern bedeuten kann und nur im besten Fall Erfolg, dass der Erfolg zerbrechlich ist, dass man durch die Hölle gegangen sein muss und dass es kein leichter Ritt ist, um seine eigene Sache letztendlich in einem guten Licht zu sehen (und nur das bedeutet Erfolg), das kann mich zu Tränen rühren.
… die Gesichter von Jimmy Page und den anderen Heroen von Led Zeppelin, als sie 2012 vom Kennedy-Center für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden. Da die Band ja schon lange nicht mehr existiert, covern bekannte, jüngere Premiumbands ihre für die Ewigkeit wunderbaren Stücke, im Angesicht ihrer Schöpfer. Das leise Lächeln von Plant, Page und Jones da oben in ihrer Loge, darin steckt all dieses Wissen. Das ist es, was mich heute Nacht bewegt hat (Kranksein als Erkenntnisgewinn, auf einmal gibt es Gelegenheit für Fernsehen und Videoclips …)