In Sicherheit

Freitag. So, seit ca 1 Stunde Gewissheit, dass PM in Sicherheit ist. Im Moment ist er bei Freunden in Ahrweiler – ob er da auch heute Nacht untergekommen war, weiß ich nicht. In der gesamten Region gibt es keinen Strom und kein Wasser. Heißt auch: Kein Handy, kein Internet, kein Telefon. Am Nachmittag wird er von Freunden aus Siegburg abgeholt. Wenn die Bahn mitspielt, werde ich morgen dazukommen; heute ist die Strecke leider noch gesperrt.
Dann sehe ich ihn also morgen bei Anne und Jacek wieder – ich bin total erleichtert! Hab die letzten 2 Nächte am Telefon gehangen und wenig erreicht. Umso froher bin ich jetzt zu wissen, dass es PM gut geht.
Ich bin allen unseren Freunden so dankbar für ihre Unterstützung und ihre Anteilnahme, das tut in der Situation unglaublich gut.

*

Nachtrag: Inzwischen haben wir miteinander gesprochen. Die Nacht hat er nicht in der Klinik verbracht, da ist er gar nicht hingekommen. Sämtliche Brücken über die Ahr sind nämlich eingestürzt. Tatsächlich hat er im Haus geschlafen, vom Wasser umspült, ohne Fenster und Türen. Mir fehlen die Worte!