Tagesaktuell

Mittwoch. Das L.chen und das T.chen und meine liebe L. kommen heute aus Köln angereist. Wie das so ist: Viel einkaufen, viel vorbereiten, viel Aufregung, ist auch alles so, dass sie sich wohlfühlen, darum geht es ja, dass sie gerne wiederkommen.

Vollkommen entsetzt bin ich über die jüngsten Auslassungen von Robert Habeck. Der Häuptling der grünen „Friedenspartei“ unterstützt europäische Waffenlieferungen an die Ukraine:

„Waffen zur Verteidigung, zur Selbstverteidigung, kann man meiner Ansicht nach der Ukraine schwer verwehren“, sagte er während seines aktuellen Besuchs in der Ukraine dem Deutschlandfunk. Was haben die dem in den Wodka getan, dass er so naiv daher schwatzt? Waffenlieferanten, die entscheiden, ob es sich um Angriffs- oder Verteidigungswaffen handelt? Welches Interesse sollten die daran haben? Was hat ein deutscher Politiker überhaupt zu melden im Konflikt zwischen prorussischen Separatisten und ukrainischen Regierungstruppen? Können wir nicht mal aus der jüngsten Vergangenheit lernen?