Danke! – „Ein wichtiges Buch über ein tabuisiertes Thema“

5,0 von 5 Sternen Wichtig und gut strukturiert, geschrieben, recherchiert.29. August 2019 Format: Gebundene Ausgabe

„Wir alle werden sterben – irgendwann – wie all die Menschen vor uns, die oft eine Lücke hinterlassen, über die ungern und viel zu selten gesprochen wird.

Der Tod ist nach wie vor ein eher tabuisiertes, verschwiegenes Thema, er wirkt oftmals beängstigend. Was man tun sollte, um dieser Angst, diesem Schweigen zu begegnen – REDEN!

Mit dem Buch „Lass uns über den Tod reden“ räumt die Autorin durch 18 Geschichten, erzählt von Angehörigen, die ganz unterschiedlich damit umgegangen sind und noch umgehen, dem Tod einen Platz ein. Es sind Väter, Söhne, Töchter, Mütter, Geschwister, die zu Wort kommen, Bilder und Erinnerungen an den Toten teilen und so ihrem Verlust, der Trauer, dem Tod, begegnen.
Dabei nimmt der Tod verschiedene Rollen ein, so dass das Buch in 6 Themengebiete eingeteilt wird.

Es ist sicherlich kein leichtes Thema, sondern ein Thema – ein Buch – welchem man sich bewusst und mit Ruhe widmen sollte, aber dann mit einem doch sehr gefüllten Herzen entlassen wird. Es hallt nach und einige Geschichten bewegten mich stärker als andere, aber es macht auch Mut.

Fazit: Ein wichtiges, gut strukturiertes Buch, über ein totgeschwiegenes Thema, welches endlich eine offene Stimme im gesellschaftlichen und kulturellen Diskurs braucht und hier bekommt.“

(Julia auf Amazon.de)