Weiter geht’s

Samstag,B.N. Nach B.N. zu fahren, in einem coronabedingt angenehm leeren Zug, von PM abgeholt zu werden und in ein warmes Haus mit liebevoll zubereitetem Abendbrot zu kommen, das ist schön. Eine Auszeit, um die Dauerstresssituation im „Amt“, die obernervigen Fortbildungen in Sachen Digitales Lernen, das Alleinsein kurz mal zu vergessen. Heute gehts weiter nach Köln zu meiner Lieblingsfamilie, die nun halbiert ist, und diesmal ist es die väterliche Hälfte. In meinem Gepäck sind Laternen und Stöcke, das ist mein Abendprogramm mit Mini-L.chen und Mini-T.chen. Aus der Traurigkeit das Bestmögliche machen und die eigene Traurigkeit wegdenken … Dranbleiben, das vor allem ….